UNO-Lied

Das UNO-Lied ist die Hymne unseres Vereins.

Text des UNO Liedes: Heinz Stranz

Melodie: “Kleine Winzerin vom Rhein”

1. Strophe:

Vor einigen Jahren am Stammtisch
im Gasthaus zum Stern,
dort wurde geboren von einigen klugen Herrn,
der Gedanke zur UNO,
bei Bier und bei Wein,
das war dann der Anfang vom Narrenverein.

 Refrain:

Nehmt das Weinglas jetzt zur Hand
wir sind Narren,
alles Narren auf dieser Welt,
ob wir schwarz, ob rot, ob braun,
wir sind Narren.
Alles Narren mit und ohne Geld.

 2. Strophe:

Man ging bald zu Werke und wahr
wurde Stammtischbeschluss,
´s gab Arbeit wie Berge,
doch alles kam in Fluss,
und endlich da stand er,
der Umzug famos,
ein Schritt war´n wir weiter,
die Freude war groß.

Refrain: Nehmt das…….

3. Strophe:

Bekannt war die UNO,
auf einmal im Land weit und breit,
und heute da sind wir nun endlich mal so weit,
drum woll´n wir Euch grüßen
ist´s manchem auch neu,
mit dem Schlachtruf der UNO,
er lautet AHOI, AHOI, AHOI.

Refrain: Nehmt das…….

 

Share