Krönungsball Julia II.

Die Krönung der neuen Tollität ist nicht nur mit Freude verbunden, bedeutet es doch auch gleichzeitig für die scheidende Tollität Abschied zu nehmen von ihrem hohen Amt. Deshalb liegen Tränen der Freude und Tränen des Abschiedes sehr nahe beieinander. Zeigt es doch auch, wie verbunden unsere Tollitäten mit dem Verein und den damit nicht immer einfachen Verpflichtungen sind.

Um 19:33 Uhr zog die noch amtierende Prinzessin Isabelle I. mit ihrem Gefolge in die Kulturhalle ein. Nach der Begrüßung der Gäste durch unseren Präsidenten und durch Isabelle I. wurde die erste Tanzrunde durchgeführt.

Dann kam der Moment der Verabschiedung. Isabelle I. wurde durch die Überreichung einer Urkunde zum Ehrenmitglied der UNO ernannt. Nun folgten rührende Abschiedsworte von Isabelle I. und sie bedankte sich für eine wundervolle Kampagne bei ihrer Familie, bei ihren Freunden und bei den vielen Helfern der UNO.

Nun folgte die Vorstellung der neuen Prinzessin. Eingeleitet mit Musik und Tanzszenen vor einer Kulisse einer echten italienischen „Trattoria“. Julia Schotthöfer trat aus der Trattiria heraus. Mit einem Feuerwerk betrat nun Julia zum ersten Male die Bühne als zukünftige Prinzessin Julia II. Unser Sitzungspräsidentin Mary Giorgi hielt die Laudatio, bevor als letzte Amtshandlung Isabelle I. ihre Krone und das Zepter an die neue Prinzessin – Julia II. – weitergab.

Julia II. und unser Präsident Klaus Krieg eröffneten dann mit einem Ehrentanz den „Ballabend“ innerhalb des Krönungsballs.

Allerhand zu tun bekam dann Julia II. bei den Referenzerweisungen der Gastvereine. Zahlreiche Abortnungen von Waldseer Vereinen beglückwünschten unsere Julia II. und brachten allerlei Gastgeschenke mit. Im Gegenzug erhielten die Gäste Julias Jahresorden.

In den Tanzpausen sorgte unsere UNO-Jugendgarde mit flotter Musik und einem wunderbaren Gardetanz für Unterhaltung für Auge und Ohr. Den Abschluss des Rahmenprogramms bildeten die UNO-Guggemusiker der Waldsemer Gasserassler, ist doch Prinzessin Julia II. schon viele Jahre bei den Musikern aus Posaunistin dabei 

Dies war ein kleiner Rückblick auf den Krönungsball der Kampagne 2019/2020.

Hier die Laudatio unserer Sitzungspräsidentin Mary Giorgi

Meine Damen und Herren,

liebe närrische Gäste,

wie jedes Jahr steht die Eröffnung der Kampagne ganz im Zeichen der Übergabe der närrischen Regierungsgewalt. Und so ist es mir eine ganz besondere Ehre, Ihnen, den närrischen Untertanen, unsere neue Prinzessin für die Kampagne 2019/2020 vorstellen zu dürfen.

Wie in jedem Jahr beginnen die UNO Verantwortlichen noch während der laufenden Kampagne, spätestens kurz danach die Augen nach der neuen Prinzessin offen zu halten. So ist es ihnen auch dieses Jahr nicht schwer gefallen ein hübsches Mädchen innerhalb der UNO- Familie zu finden. Ein Mädchen, das zusammen mit ihrer Familie seit vielen Jahren bei der UNO in vielen Bereichen sehr aktiv ist. Daher ist es für uns eine besondere Freude, dieses Mädchen heute als oberste Regentin des KV UNO für die Kampagne 2019/2020 vorzustellen.

Das Licht der Welt erblickte sie am 27.11.1995 in Speyer.

1995, was war noch so alles in 1995

  • Bei ihrer Geburt war Peggy I frisch inthronisiert für die Kampagne 1995/1996
  • Fritz Effler war Präsident des KV UNO
  • Toy Story und Pocahontas kamen in die Kinos
  • Sony brachte ihre 1. Playstation auf den Markt
  • Brad Pitt wurde zum sexiest Man alive gewählt
  • Christo verhüllte den Reichtstag
  • Der Deutsche Fußballbund führt die 3-Punkte-Regel ein
  • Borussia Dortmund war Deutscher Meister
  • Und Peter Graf, Vater unserer Tennislegende
  • Steffi Graf wurde verhaftet

Aber heute Abend interessiert uns natürlich nur unsere Prinzessin und ich darf sie Ihnen etwas näher vorstellen.

Nach dem Besuch des katholischen Kindergartens und der Hermann-Gmeiner-Grundschule besuchte sie die Realschule in Schifferstadt. Nach dem Abschluss der mittleren Reife begann sie eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin in der Fachschule für Sozialwesen in Speyer. 2018 beendet sie diese erfolgreich und arbeitet seit dem in einem Kindergarten in Blieskastel. Tja was soll man sagen, der Liebe wegen zog unsere Prinzessin nach Riedelberg. Riedelberg ein kleiner Ort in der Südpfalz, grad noch so am Saarland vorbeigschrabbt, mit sage und schreibe 486 Einwohnern. Net so arg viel, wenn man bedenkt, wieviel Mitglieder die UNO hat.

Hier ist Riedelberg:

Ihre Karnevalistische Laufbahn begann in der Kampagne 2002/2003, wo sie mit Feuereifer in der Kindergarde das Tanzbein geschwungen hat. Die Leidenschaft zum Tanzen musste sie leider 2010 auf Grund wiederholter Knieprobleme aufgeben. Sie tauschte die Tanzschuhe kurzer Hand gegen die Posaune und spielt seither bei unseren Gasserasslern die Posaune. Aber das reichte unserer Prinzessin noch nicht, sie trat 2015 in den Wirtschaftsausschuss ein und arbeitet hier bei jeder Veranstaltung mit. Trotz der Entfernung, die sie mittlerweile von Waldsee trennt ist ihre Leidenschaft für die Waldseer Fastnacht so groß, dass sie seit 2 Jahren noch Matthias Thönnes beim Kartenverkauf unterstützt.

So viel Begeisterung für die Fastnacht kann man nicht lernen, nein die muss man in die Wiege gelegt bekommen. So auch bei unserer Lieblichkeit, war doch bereits 1993/1994 ihre Tante Ulrike Prinzessin des KV UNO und ist dem KV UNO bis heute treu geblieben. Seit 1997 ist ihr Vater Thomas Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses. Sie können also sicher sein, dass wir auch in dieser Kampagne weder Hunger noch Durst leiden müssen. Ihre Mama Sabine ist bereits seit vielen Jahren im Elferrat und seit 2013 stellvertretende Schatzmeisterin. Jetzt fehlt nur noch die kleine Schwester Nina, offensichtlich auch stark infiziert tanzt sie in der UNO Garde, spielt Saxophon bei den Gasserasslern und ist ebenfalls Mitglied im Wirtschaftsausschuss. Sie sehen also, unsere Prinzessin ist ein waschechtes UNO-Kind.

Neben all diesen Fastnachtsaktivitäten lässt unsere Prinzessin auch mal gerne die Seele baumeln, trifft sich mit Freunden auf ein Gläschen Wein und nutzt ihre Urlaubstage gerne für eine Reise in die Toskana. Ihr Lieblingsreiseziel, was auch die Deko und das Motto „Italien“ erklärt. 

Unsere Prinzessin ist ein echtes Waldsemer Mädel. Auch wenn sie mittlerweile in der Südpfalz wohnt, nutzt sie die Wochenenden für einen Besuch in ihrem Heimatort bei ihrer Familie. So wie ich unsere neue Prinzessin und ihr sehr gastfreundliches Elternhaus kenne, steht einer tollen Kampagne nichts im Wege.

Begrüßen Sie mit mir unsere neue Prinzessin der Kampagne 2019/2020

Prinzessin Julia II